Hinweise für den Publikumsverkehr in der Verwaltung des Amtes Laage

Die Verwaltung des Amtes Laage wird nur noch in dringenden und unaufschiebbaren Fällen mit voriger Terminvereinbarung für den Besuch von Bürgern geöffnet sein. Um einen Termin zu erhalten, nutzen Sie bitte den elektronischen Weg unter info@stadt-laage.de oder telefonisch unter 038459/335-0.
Unser Ziel ist es, stets für die Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger erreichbar und ansprechbar zu sein. Um dies in dieser außergewöhnlichen Situation möglichst lange zu gewährleisten, ist eine Reduzierung der persönlichen Bürgerkontakte auf dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten unumgänglich. Bezüglich von Angelegenheiten des Einwohnermeldeamtes wird im nächsten Artikel verwiesen. Hier ist aufgelistet, welche Vorgänge schriftlich, per Mail oder Telefon bearbeitet werden können.

Weiterhin wird auf Grund der aktuellen Situation die Stadt Laage ihre Öffnungszeiten ab dem 21.12.2020 bis zum 08.01.2021 wie folgt ändern:

 Montag  geschlossen
 Dienstag  10:00-12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
 Mittwoch  geschlossen
 Donnerstag  10:00-12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
 Freitag  geschlossen

Auch die Bibliothek der Stadt Laage bleibt zunächst vom 21.12.2020 bis zum 08.01.2021 geschlossen.

 

  

Coronavirus - Informationen des Einwohnermeldeamtes

Um ein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für die Bevölkerung, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung so gering wie möglich zu halten, ist das Einwohnermeldeamt der Stadt Laage nur in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten aufzusuchen.

Bei Fragen ist die Stadtverwaltung Laage zentral über die Rufnummer 038459-335 0 erreichbar.

Ausweisdokumente

Für die Beantragung von Ausweisdokumenten ist die Rufnummer 038459-335 0 zu kontaktieren. Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass nur unaufschiebbare Ausweisdokumente ausgestellt werden. Die Dringlichkeit der Ausweisbeantragung ist nachzuweisen.

Online oder postalisch verfügbare Dienstleistungen:

Wir sind gehalten, das Meldewesen weiterhin möglichst aktuell zu halten, da Stellen wie Polizei, Feuerwehr und das Gesundheitsamt vielleicht auf die aktuellen Daten von Kontaktpersonen von Erkrankten angewiesen sind. Nutzen Sie daher bitte die folgenden Dienstleistungen:

  • Anmeldungen des Wohnsitzes aus anderen Städten und Ummeldungen innerhalb von Laage werden für die Dauer des Notbetriebs ausnahmsweise per E-Mail oder per Post bearbeitet. Hierzu bitte die notwendigen Nachweise per E-Mail (info@stadt-laage.de) oder per Post (Stadt Laage, Am Markt 7, 18299 Laage) beifügen. Die An-/Ummeldung wird dann im Melderegister verarbeitet. Die Meldebestätigung wird mit einer Bestätigung, dass die Änderung im Personalausweis selbst erst nach dem Notbetrieb geändert werden kann, an Ihre Adresse geschickt. Bitte vergessen Sie nicht, den neuen Briefkasten mit Ihrem Namen zu versehen. Nötig sind folgende Unterlagen:
    • die Wohnungsgeberbestätigung bzw. Nachweis von Eigentum
    • Kopien oder Scans/Fotos der Personalausweise/Pässe aller an- bzw. umzumeldenden Personen
    • die Personendaten der an- bzw. umzumeldenden Personen
    • Geburts- und Heiratsurkunde
  • Anmeldungen bei Zuzug aus dem Ausland sind auf diesem Weg nicht möglich, die Anmeldung muss aufgeschoben werden.
  • Untersuchungsberechtigungsscheine können formlos per Mail (info@stadt-laage.de) oder per Post (Stadt Laage, Am Markt 7, 18299 Laage) beantragt werden und werden per Post zugeschickt.
  • Melde-, Aufenthalts-, Lebensbescheinigung sowie die Steuer-ID können per Mail (info@stadt-laage.de) oder per Post (Stadt Laage, Am Markt 7, 18299 Laage) beantragt werden und werden mit der Zahlungsaufforderung per Post nach Hause geschickt.
Allgemeinverfügung des Landrates - DRK Kreisverband e. V. , Seniorenzentrums, Achtern Wall 11, 18299 Laage